17. Dresdner Nachtwanderung

Foto: Frances Kunze

(jg) Die Nachtwandernden waren wieder unterwegs!  Am 31. Mai 2016 ging die alljährliche Partynacht bereits in die 17. Runde. Nein, es handelt sich hierbei nicht um einen romantischen Spaziergang im Mondschein. Vielmehr ziehen an diesem Tag zumeist Studenten von einem Studentenclub in den nächsten. Dieses Jahr waren 14 Studentenclubs mit am Start und 

luden von 19 – 1 Uhr ein, die Hüften zu schwingen, Freigetränke zu ergattern und Livemusik zu genießen. Im Bärenzwinger zum Beispiel brachten die „Tequila Monsters“ im Mexico Stil die Leute mit ihren Rockcovern in Schwung, im Traumtänzer wurde zu dem Pseudo Punk der vier Jungs von „Vollgestooled“ die Tanzfläche unsicher gemacht. Ob Liveacts oder DJs – die Studentenclubs waren alles samt rammelvoll. Ein Shuttle Bus der DVB erleichterte die An- und Abreise und sorgte damit eigentlich für die lustigsten Momente der Nacht. Ballermannfeeling und Glühweinfahrten– das gibt’s nur bei der Dresdner Nachtwanderung.

Auch Sophie Elfeldt, Studentin für Germanistik und Geschichte, ist begeistert: „Ich habe mir den Termin schon vor Wochen in meinen Terminkalender geschrieben. Die Auszeit vom Studentenalltag und die ausgelassene Stimmung – das macht einfach Spaß!“ Das Einzige, was man für den Eintritt benötigt, ist ein Bändchen, dass man direkt an den Studentenclubs erhält. Bis 20 Uhr für 7 Euro, danach für 9-11 Euro konnte man mit dem Bändchen losziehen und auf einer Karte Besuche und gekauften Getränke abstempeln lassen um jedes vierte Getränk umsonst zu bekommen. „Das war meine erste Nachtwanderung, die ich miterlebt habe. Wir waren in insgesamt acht Clubs und jeder davon hatte etwas Interessantes zu bieten“, erzählt Richard Schlenzig, ein Musikstudent.

Organisiert wird die Nachtwanderung von der Vereinigung Dresdner Studentenclubs (VDSC) in Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk Dresden.


www.vdsc.de

www.dresdner-nachtwanderung.de