Rücktritt einer Grand Dame der Kommunikationswissenschaft

Pamela Shoemaker
Quelle: http://syr.academia.edu/PamelaShoemaker

(feh) Pamela Shoemaker hat nach 20 jähriger John Ben Snow (JBS) Professur an der Newhouse School of Communication ihr Amt niedergelegt. Zu ihren wichtigsten Arbeiten gehören ihre Tätigkeit als Mitherausgeberin des Journal of Communication Research, sowie ihre Arbeit zur Gatekeeping Theorie, zusammen ihrem Kollegen Tim Vos.

Ihr Buch „Mediating the Message” (1996) wurde vom Journal „Jour-nalism and Mass Commnication Quarterly” zu einem der einflussreichsten Bücher des 20. Jarhunderts erklärt. Dabei werden Fragen bezüglich der Einflüsse des Individuums auf die Nachrichten und vice versa behandelt.

Zusammen mit Reese wendet sie sich der Medienwirkungsforschung auf der Mikroebene zu.

Die Newhouse School of Communication, an der Shoemaker 20 Jahre lang lehrte ist eine der renommiertesten Journalismus und -Medienschulen der USA. Zu den Abgängern gehören zum Beispiel der Executive Producer der Comedy-Serie „Mo-dern Family“ Danny Zuker und der Emmy Award Gewinner Mark Tinker, der für die Western-Serie „Deadwood“ ausgezeichnet wurde. Shoemaker lehrte diese Produzenten wenn denn nur peripher. Ihr Fokus an der School of Communication lag im Feld der Communication, der Mass Communication und den Media Studies.

Zu ihren jüngsten Auszeichnungen gehört der Paul J. Deutschmann Award, den Sie im August diesen Jahres erhalten wird. Diesen erhält sie für ihre außerordentliche Forschungskarriere.