Mit Bauchgefühl zum Traumjob. Ellen Dietzsch ist Senior-Beraterin bei Scholz & Friends

Mit dem Berufsziel politische Öffentlichkeitsarbeit bewarb ich mich nach dem Studium bei Ministerien, Parteien und Parlamenten. Das Ergebnis meiner dreimonatigen Bewerbungsoffensive war eine Volontariatsstelle bei einer Bundesbehörde in Bonn. Rational sprach alles dafür. Mein Bauchgefühl war jedoch weniger euphorisch. Ich bewies Mut und lehnte das Angebot ab. Zwei Wochen später erhielt ich einen unerwarteten Anruf von Scholz & Friends – einer der führenden Kommunikationsagenturen in Deutschland. Nach einem zweistufigen Bewerbungsprozess hieß es Umzugskisten packen. Im August 2007 begann ich bei Scholz & Friends in Berlin ein Volontariat im Bereich PR und Agenda Setting.

Foto: privat
Foto: privat

Während der folgenden zwölf Monate wurde ich in Projekte für Bundesministerien eingebunden und entwickelte eine Kampagne für die ostdeutschen Hochschulen mit. Nach dem Volontariat betreute ich als Beraterin sofort ein umfassendes Projekt und hatte auf einmal Personalverantwortung für mehr als zehn Kollegen. Neben Projektarbeit und Kundenberatung bin ich inzwischen als Senior-Beraterin für die Strategieentwicklung und Konzeption von nationalen und internationalen Kommunikationskampagnen verantwortlich. Meine Bauchentscheidung habe ich in den vergangenen drei Jahren nie bereut. In kürzester Zeit konnte ich wertvolle Erfahrungen mit Kunden aus verschiedenen Branchen und bei thematisch abwechslungsreichen Projekten sammeln. Das entschädigt auch für die eine oder andere Überstunde. Denn ein hohes Energieniveau und Stressresistenz braucht man schon in der Agenturwelt.
Ellen Dietzsch